Zum Content springen Zur Navigation springen

Achtung!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie ihren Browser um die Usability zu verbessern.
Wann
Pfeil rechts
Gäste 2 Personen
Erwachsene
Kinder
confirm

Malsfeld

Die Gemeinde Malsfeld liegt ganz idyllisch umgeben von Wäldern, Wiesen, Auen, Bergkuppen, Landschafts- und Naturschutzgebieten sowie der Fulda und hat insgesamt 7 Ortsteile mit insgesamt 4.200 Einwohnern.

Malsfeld wurde erstmals 1197 als „Malzueltern“ in einer Urkunde von Papst Coelestin III erwähnt. Ab 1253 kam Malsfeld in die Lehnsherrschaft des Klosters Breitenau und ab 1520 war die Familie derer von Scholleys im Besitz des ganzen Dorfes. Dieses Adelsgeschlecht beherrschte und prägte das Dorf bis Anfang des 19. Jahrhunderts.

Malsfeld besitzt eine jahrhundertalte Biertradition. Die erste schriftliche Erwähnung über das Bierbrauen geht in das Jahr 1579 zurück. Im Jahr 1603 wurde ein Bürgerbrauhaus erbaut, nachdem die Herren von Scholley den Bürgern die Braugenehmigung erteilt hatten. Die Familie von Scholley besaß als Lehns-, Grund-, und Gerichtsherren des Dorfes u.a. auch das Brauprivileg, das Recht, Steuern für die Herstellung und den Ausschank des Bieres zu kassieren. 1874 wurde eine neue Rittergutsbrauerei, die heutige Hessische Löwenbier Brauerei, errichtet und bis Ende 2013 professionell Bier gebraut.

Gegründet wurde die das Dorf prägende Brauerei, am Fuße des Fährbergs, von dem Rittergutsbesitzer Heydenreich. Die kapitalkräftige Familie Heydenreich löste die Feudalherren von Scholley nach deren Aussterben ab. Der Bau der „Rittergutsund Dampfbrauerei Heydenreich“ war ein sichtbares Anzeichen für das Anbrechen einer neuen Zeit.

Die Gemeinde Malsfeld liegt im Nordosten des Schwalm-Eder-Kreises, in der Mitte des reizvollen Hessischen Berglandes und zählt mit seinen 7 Ortsteilen, Malsfeld, Beiseförth, Elfershausen, Dagobertshausen, Ostheim, Mosheim und Sipperhausen etwa 4.200 Einwohner.

Malsfeld ist umgeben von Wäldern, Wiesen, Auen, Bergkuppen, Landschafts- und Naturschutzgebieten sowie der Fulda und verschiedenen Bachläufen. Die Fulda lädt ein zu Boots- und Kanuwandern, zwischen Morschen, Beiseförth und Melsungen besteht die Möglichkeit auf zwei Fuldanixen eine Floßfahrt durch das abwechslungsreiche Fuldatal zu genießen.

Der Ortsteil Beiseförth beherbergt Hessens einziges Korbmachermuseum, in dem die Tradition der Korbflechterei beschrieben und vorgeführt wird.

Auf dem Gelände der ehemaligen Hessischen Löwenbierbrauerei werden Sie in einer Brauwerkstatt in die heimische Braukunst eingeführt. Die jahrhundertalte Brautradition wird außerdem in einem einzigartigen Brauereimuseum präsentiert. Der Brauereilehrpfad, ein kurzer Rundwanderweg führt Sie vorbei an historischen Plätzen des Brauwesens. Verkosten Sie im Anschluss ein Hessisches Löwenbier aus dem sprudelnden Bierbrunnen am Lindeplatz.

In der „Kunst- und Kulturmühle“ in Beiseförth finden Kunstausstellungen und Kulturveranstaltungen statt. Zur sportlichen Betätigung stehen Ihnen unter anderem Naturbadeseen, Tennisplätze, Kegelbahnen und Angelteiche zur Verfügung.

Idyllisch an der Fulda gelegen bietet das Freizeitgelände in Beiseförth mit Kanuanlegestelle, Naturbadesee und Campingplatz verschiedene Möglichkeiten zum Entspannen an. Radsportler haben hier einen optimalen Ausgangspunkt für Radtouren auf den Radfernwegen R5 und R1. Eine besondere Attraktion ist die Fahrradseilbahn über die Fulda zwischen Morschen und Malsfeld.

Jung und Alt kommen in Malsfeld auf ihre Kosten und können nach einer ausgiebigen Wanderung oder Radtour die regionalen Köstlichkeiten, wie Spanferkel oder Weckewerk in den ortsansässigen Gasthäusern genießen und mit einem frisch gezapften Bier den erlebnisreichen Tag gemütlich ausklingen lassen.

BrauereiMuseum Malsfeld

Malsfeld

Neben multimedialen Einheiten ist hier Braukultur zum Anfassen und Schmecken als alte Traditionen erlebbar.

Details

Korbmachermuseum - Von der Weide bis zum Korb

Malsfeld

In dem schmucken kleinen Fachwerkhaus, dem einzigen Korbmachermuseum Hessens, werden die Arbeitsweisen der Korbmacher dargestellt. Angefangen beim Setzen von Weiden, wie und mit welchem Werkzeugen sie ihr Handwerk ausübten bis zum Verkauf fertiger Gegenstände.

Details

Naturbadesee Beiseförth

Malsfeld

Herrlicher Badesee mit guter Infrastruktur

Details

Die Aue zwischen Beiseförth und Malsfeld

Malsfeld

Der Altarm ist ein Eldorado für Wasservögel, Libellen und Amphibien. Hier jagen Eisvögel, rasten Graureiher sowie Kormorane und auch die Libellen- und Schmetterlingsfauna ist sehenswert.

Details
loader
Menü

Adresse

Gemeinde Malsfeld

Lindenstraße 1
34323
 Malsfeld

Telefon +49 5661 500270

info@malsfeld.eu
Website